Noctua

Zur Gruppe

Name der Gruppe:Sippe Noctua
Existiert seit:2015, davor Meute Sirius
Gruppenleiter:Jan & hyon (Fabian)
Jahrgang:2004
Fahrtographie:2016 Schwarzwald
2017 Schweden

Zu den Gruppenleitern

VornameJanhyon
Jahrgang19992001
img-20161121-wa0003IMG_9205 (Medium)
Beim PBA seit:20062008
Karriere:Meute Draco (etwa 4 Jahre)
Sippe Perseus (etwa 5 Jahre)
Gruppenleiter Sippe Noctua
Meute Draco (etwa 2 Jahre)
Sippe Perseus (etwa 5 Jahre)
Gruppenleiter Sippe Noctua
Schönstes Pfadfindererlebnis:Großfahrt Korsika und noch viele andereCoole Momente zu haben, schlafen unterm Sternenhimmel, die Großfahrten, das Beisammensein und das Vergessen des Alltags
Was mir bei den Pfadfindern wichtig ist:Das Zusammensein, Singerunde (auch wenn ich selber so gut singe 🙂 )In Korsika Felsenspringen
Ein Satz zum PBA:Super coole Leute, die Spaß habenEin cooler und witziger Bund, wie man ihn sich nicht vorstellen kann

Sternbild Bedeutung

Noctua (Small)

Die Eule (lat. Noctua) ist ein historisches Sternbild des Südhimmels, welches am Schwanzende des Sternbildes Wasserschlange liegt. Allerdings gehört es nicht zu den 88 anerkannten Sternbildern und enthält nur sehr lichtschwache Sterne. Das Sternbild Eule ist auch bekannt als Einsiedlervogel.

Die Eule löst bei uns Faszination und gleichzeitig Angst aus. Sie wurde verehrt oder gefürchtet, bewundert oder verfolgt. Sie ist Sinnbild für Gut und Böse. Die Eule stellt sich daher in Mythos, Volksglauben und Symbolik aller Völker und über alle Zeitepochen in vielen widersprüchlichen und abergläubischen Bildern dar.

Eulen unterscheiden sich von anderen Vögeln durch die starr nach vorne gerichteten Augen und gleichzeitig wirkt ihr Gesicht sehr menschlich. Da sie uns ähnlich ist, schreiben wir ihr einen Teil unserer eigenen Intelligenz und damit Weisheit zu. Die Eule wird daher häufig als Symbol der Weisheit gesehen.

Im alten Griechenland als Symbol der Weisheit und Beschützerin der Göttin Athene angesehen, galten Eulen aufgrund ihrer nächtlichen Lebensweise und ihres lautlosen Flügelschlags seit jeher auch als Dämonen und Unglücksbringer, die den nahen Tod verkündeten, und zwischen den Welten vermittelten. Im Mittelalter wurde die Eule deshalb häufig als Teufelstier mit Zauberkräften mit Hexen und Zauberern in Verbindung gebracht. Andererseits dienten gebratene oder gekochte Eulen oft als Bestandteil von Zauber- und Heiltränken, da ihnen vor allem eine Stärkung der Sehkraft zugeschrieben wurden.

In westlichen Kulturen spielt die Eule bis heute eine Rolle in der Traumdeutung als Überbringerin von Botschaften aus dem Unterbewusstsein oder von Verstorbenen, steht also für Klugheit, ein höheres Bewusstsein, Loslösung und Wechsel.